Hauptnavigation
KontaktbereichKontaktbereich Kontaktbereich
Sie erreichen uns per Telefon

Montag bis Freitag
von 08:00 Uhr - 19:00 Uhr

Sperr-Notruf: 24h

Service-Telefon
03525 5150-0
Sperr-Notruf
116 116
Online-Banking-Hotline
03525 5150-2121

Unsere BLZ & BIC
BLZ85055000
BICSOLADES1MEI

Schutz für Ihre E-Mails

Mit Sichere E-Mail bieten wir eine gesicherte Plattform an, um mit uns vertrauliche Informationen per E-Mail auszutauschen.

  • Vertraulichkeit – Unverschlüsselte E-Mails sind zu vergleichen mit dem Versand von Postkarten: sie sind von jedem lesbar. Mit Sichere E-Mail gelangen Ihre E-Mails nicht in die Hände Unberechtigter.
  • Authentizität – Einer der wesentlichen Punkte für die Beurteilung, ob eine E-Mail tatsächlich von einem „echten“ Absender gesendet wurde, ist die elektronisch signierte Absenderadresse. Sichere E-Mail garantiert Ihnen, dass der Absender auch der ist, welcher er vorgibt zu sein.
  • Integrität – An jedem Router / Server, den eine E-Mail im Internet passiert, könnte theoretisch der Inhalt Ihrer E-Mail manipuliert werden. Sichere E-Mail sorgt dafür, dass Daten während der Übertragung nicht verfälscht werden können.    

Drei Verfahren: Sie haben die Wahl

Secure-WebMail Interface

Sie benötigen lediglich einen Internetzugang und einen Browser.

Verschlüsselter PDF-Versand

Sie benötigen den Adobe Reader, um die verschlüsselte PDF-Datei zu öffnen.

Verschlüsselte E-Mail via S/MIME oder PGP

Auf Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ausgestelltes S/MIME-Zertifikat oder PGP-Schlüssel.

Verschlüsseltes WebMail-Portal

WebMail-System mit Verschlüsselung per SSL

Für die Teilnahme an „Sichere E-Mail“ ist eine einmalige, kostenlose Freischaltung notwendig. Die Einrichtung wird durch Ihren Berater initiiert, der Ihnen eine erste gesicherte E-Mail zusendet. Diese erste gesicherte E-Mail wird zunächst von unserem Verschlüsselungssystem zurückgehalten. Sie erhalten stattdessen eine Registrierungs-Mail mit Informationen zur Einrichtung.

Zur Registrierung benötigen Sie außerdem ein Startpasswort, das Sie von Ihrem Berater erhalten, der namentlich in der Registrierungs-Mail genannt ist. Der Berater teilt Ihnen das Startpasswort telefonisch mit. Das Startpasswort ist nur für die Erstanmeldung gültig. Sie werden direkt zu einem Wechsel des Passwortes aufgefordert.

Sobald sich im WebMail-Postfach der Sparkasse eine neue Nachricht für Sie befindet, erhalten Sie von „Sichere E-Mail“ eine Benachrichtigung mit einem Link zum Aufruf des WebMail-Systems. Die verschlüsselten E-Mails sind 180 Tage lang auf dem Server der Sparkasse Hochrhein abrufbar. Dateianhänge können Sie von dort auf Ihren lokalen Rechner übertragen. Über das WebMail-System können Sie außerdem jederzeit verschlüsselte Nachrichten an Ihren Kundenberater senden.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Kundenleitfaden.

Versand als passwortgeschützte PDF

E-Mail als verschlüsseltes PDF mit Passwort

Bei der Variante „PushedPDF“ erhalten Sie vertrauliche Nachrichten als sicheres PDF-Dokument direkt in Ihrem persönlichen E-Mail-Programm (z. B. Outlook). E-Mails inkl. Anlagen werden dazu als PDF umgewandelt und mit einem Passwort geschützt.

Für die Teilnahme an „Sichere E-Mail“ ist eine einmalige, kostenlose Freischaltung notwendig. Die Einrichtung wird durch Ihren Berater initiiert, der Ihnen eine erste gesicherte E-Mail zusendet. Diese erste gesicherte E-Mail wird zunächst zurückgehalten. Sie erhalten stattdessen eine Registrierungs-Mail mit Informationen zur Einrichtung.

Zur Registrierung benötigen Sie außerdem ein Startpasswort, das Sie von Ihrem Berater erhalten. Der Berater teilt Ihnen das Startpasswort telefonisch mit. Das Startpasswort ist nur für die Erstanmeldung gültig. Sie werden direkt zu einem Wechsel des Passwortes aufgefordert. Wählen Sie anschließend als Kanal „PushedPDF“ aus.Bitte lesen Sie unsere Anleitung zum Öffnen der PDFs.

Mehr Informationen finden Sie in unserem Leitfaden.

Verschlüsselte E-Mail mit Zertifikat

Verschlüsselung mittels S/MIME-Zertifikat oder PGP-Schlüssel

Bei der E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME Zertifikat oder PGP-Schlüssel können Sie E-Mails direkt in Ihrem persönlichen E-Mail-Programm (z. B. Outlook) erhalten. Die Ver- und Entschlüsselung der Nachrichten erfolgt hierbei automatisch zwischen dem Verschlüsselungssystem der Sparkasse Meißen und Ihrem E-Mail-Programm.

Wir empfehlen den Weg über die Registrierungsmail. Der Berater sendet eine Initialisierungsmail und teilt Ihnen über einen sichern Kanal das Kennwort mit. Durch die Anmeldung am WebMailer kann das eigene Zertifikat dort importiert werden. Dieses Vorgehen hat den Vorteil, dass diesem Zertifikat damit sofort das Vertrauen ausgesprochen und die Kommunikation sofort nutzbar wird.

Über den Link "Öffentlichen Schlüssel erfragen" an der Anmeldemaske des WebMailers kann jeder Kommunikationspartner (ohne Zugang zum WebMailer) den öffentlichen S/MIME bzw. PGP-Schlüssel unserer Sparkassen Mitarbeiter (inklusive der Aussteller-Zertifikate) anfordern.

Mit einer E-Mail erhalten Sie sowohl den öffentlichen PGP Schlüssel, als auch das  S/MIME-Zertifikat. Mit Hilfe dieser Schlüssel haben Sie nun die Möglichkeit eine verschlüsselte E-Mail an ihren Berater der Sparkasse Meißenzu senden. Dazu müssen Sie vorher den Schlüssel in ihr E-Mail Programm importieren. Eine Anleitung finden Sie in unserem Kundenleitfaden.

Weitere Informationen über die Zertifikate der Sparkasse Meißen erhalten Sie beim FI-TS Trustcenter.

Downloads

Sichere Kommunikation über das Elektronische Postfach

Nutzen Sie Online-Banking?

Falls ja, können Sie über das Elektronische Postfach bereits jetzt gesichert mit Ihrer Sparkassen-Beraterin oder Ihrem Sparkassen-Berater kommunizieren. Über den Menüpunkt „Postfach > Nachricht schreiben“ können Sie Nachrichten schreiben. An Sie adressierte Dokumente (z.B. individuelle Angebote) finden Sie unter „Postfach > Alle Nachrichten“.

 Cookie Branding
i